Vereinsgeschichte


Im Jahr 1931 wurde der SV 31 Sandebeck e.V. im Vereinslokal „Zum Teutoburger Wald“ ins Leben gerufen, der zunächst unter dem Namen Blau- Weiß Sandebeck startete. Zu dieser Zeit gab es in Sandebeck mit dem DJK Sandebeck einen zweiten Verein, der allerdings kurze Zeit später mit dem SV fusionierte.

 

Bereits seit Anfangstagen trägt der SV seine Spiele auf dem im Wald gelegenen Sportplatz aus, der damals jedoch nur eine Wiese war. 1968 wurde der Sportplatz neu an alter Wirkungsstätte erstellt. Neben dem Rasenplatz wurde eine 100-Meterbahn, eine Weit- und Hochsprunganlage, eine Kugelstoßanlage und ein großer Parkplatz errichtet. Zum 40jährigen Bestehen wurde das erste Umkleidegebäude feierlich seiner Bestimmung übergeben. Im Jahr 1987 erhielt das Gebäude eine neue Überdachung. Zum 80jährigen Jubiläum, das der SV vom 23.-24. Juli 2011 beginn, fand eine komplette Sanierung des Gebäudes statt.

 

Ende der 1980er Jahre und zu Beginn der 1990er Jahre können als die erfolgreichste Zeit der Vereinsgeschichte bezeichnet werden. Der Grundstein für diese Erfolge wurde von der eigenen Jugend gelegt. Die A-Jugend, die im Winter 84/85 überraschend Hallenkreismeister wurde, setzte zum Ende der Saison ein weiteres Highlight und stieg in die damalige Kreisleistungsliga auf. Mit einem Großteil dieser Jugendlichen dominierte diese Seniorenmannschaft in der Saison 1990/1991 die 2. Kreisklasse und stieg so in die 1. Kreisklasse auf. In der Saison 1992/93 ließ der SV als Tabellensechster der A-Liga sogar Fußballgrößen wie den VfB Beverungen hinter sich. Bis zu Saison 1996/97 konnte sich der SV in der A-Liga halten. Es folgte erneut eine sportliche Talfahrt.

Im Jahre 2003 wurde eine Spielgemeinschaft mit dem VfL Langeland gegründet und es ging mit jeweils einer Mannschaft in der Kreisliga B und einer Mannschaft in der Kreisliga C an den Start. Bereits 2 Jahre später konnte die 1. Mannschaft den Aufstieg in die höchste Klasse des Kreises Höxter feiern. Über 4 Jahre konnte man die Klasse in der Kreisliga A halten, ehe 2009 der Abstieg in die Kreisliga B und in 2010 gar in die Kreisliga C folgte. Zur Saison 2010/2011 folgte schließlich ein Neuanfang in der Kreisliga C, wo die erste Mannschaft am Ende der Saison den 4. Platz erreicht. In den folgenden beiden Jahren verpasste man den Aufstieg in die Kreisliga B denkbar knapp. 2012 landete man auf den 3. Platz, ehe 2013 der 2. Platz folgte. Zur Saison 2013/2014 konnte der langersehnte Aufstieg zurück in die Kreisliga B realisiert werden und das Team beendete die Saison souverän auf dem ersten Tabellenplatz.